Beobachtungsgabe

Das letzte woran ich an diesem Wochenende denke, ist einen neuen Kerl kennen zu lernen. Denn ich habe ehrlich gesagt noch am letzten zu knabbern und der liegt mir schwer im Magen. Hält mich natürlich nicht vom Trinken ab. Und schon gar nicht vom Feiern.

In dieser Nacht wird sich nur halbherzig umgesehen, ohne Absichten. Meine Teilzeit-Mitbewohnerin hat einen heißen, großgewachsenen Typen ausgemacht. Recht hat sie. Sie ist zu schüchtern. Ich würde ihn sofort für sie ansprechen. Aber sie will erst einmal beobachten.

Mich wundert, dass er sich nicht umschaut, nur mit seinen beiden Kumpels tanzt. Einer von ihnen war bereits erfolgreich. Der andere, kleinere spricht nach einer Weile meine Mitbewohnerin an. Die ganz plötzlich ihr ursprüngliches Interesse auf den Kleinen projeziert. Sie scheint ihn zu mögen, ist aber auch schon gut dabei.

Meine anderen Freunde treten den Heimweg an. Ich bleibe. Meine Mitbewohnerin ist neu in der Stadt, steht schon etwas wackelig auf den Beinen. So kann ich sie nicht allein lassen. Sie lächelt und flirtet ein wenig mit dem Kleineren. Der gutaussehende, große Typ spricht mich an und stellt sich deutlich zwischen mich und meine Mitbewohnerin.

Er meint, sein Kumpel sei sehr schüchtern und er würde mich gern ablenken, damit er allein mit meiner Mitbewohnerin tanzen kann. Ich denke mir, was soll’s. Also unterhalten wir uns ein wenig. So richtig in Flirtlaune bin ich nicht. Obwohl er zugegeben auch bei näherem Hinsehen ein sehr attraktiver Mann ist.

Vier Jahre jünger, charmant und wie er sagt Polizist. Er gibt sich alle Mühe mich in ein Gespräch zu verwickeln. Und will wohl wirklich die Chancen seines Kumpels bei meiner Mitbewohnerin maximieren. Die beiden tanzen eng und der erste Kuss ist nicht mehr fern.

Der Polizist und ich tanzen ein wenig. Er stellt ein paar Fragen. Natürlich bin ich nicht von gestern. Seine Bemühungen in allen Ehren. Aber ich merke an seinem Verhalten schnell, dass er mir ein winziges Detail verschweigt. Keine leichte Berührung. Kein in die Augen schauen.

Keule, seit drei Uhr trinke ich nur Cola. Also verkauf mich nicht für dumm.

Du hast eine Freundin! Er zögert mit der Antwort. Dann ist er immerhin ehrlich. Ich bin kurz verleitet von Cola doch wieder auf Alkohol zu switchen und verabschiede mich an die Bar. Er bleibt zurück. Ich hoffe, wenn ich wieder komme, ist er weg.

Ich kann gar nicht erklären, warum mich das so nervt. Es ist einfach so. Spreche ich einen vergebenen Mann an und bekomme einen Korb ist das schade, aber in Ordnung. Nur hat er mich angesprochen und das nur in der Absicht, seinem Kumpel Rückendeckung zu geben.

Vielleicht hätte ich unter anderen Umständen ganz locker reagiert und noch einen schönen Abend verbracht, aber nach Mr. Tattoo ist das gerade nicht drin.

Ich bleibe doch bei Cola, setze mich und habe meine Mitbewohnerin im Auge. Der Polizist findet mich und setzt sich zu mir. Er meint, er versteht gar nicht, warum ich Single bin. Oh, führen wir jetzt diese Diskussion. Spar dir den Mist, denke ich.

Er fragt, warum ich so angenervt bin. Ich sage: „Ist nicht böse gemeint, aber das bringt mir nichts.“ Du Horst hast eine Freundin! Solange meine Mitbewohnerin Spaß hat, werde ich deinem Kumpel sicher nicht dazwischen funken. Aber heute bin ich nicht in der Stimmung für Smalltalk mit einem vergebenen Mann.

Er will in den Raucherbereich und fragt, ob ich mitkomme. Nein. Dann geht er mit einem letzten verzweifelten Versuch mich doch noch in ein Gespräch zu verwickeln: „Du bist die Hübscheste hier.“ Danke für dein Mitleid. Bitte komm nicht wieder.

Meine Mitbewohnerin meint, ihr ist schlecht und sie will gehen. Ich rate ihr Nummern zu tauschen und bringe sie nach Hause.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Beobachtungsgabe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s