Lobgesänge

Oh weh, ein Böhmermann-Fan. Weil das doch im deutschen Fernsehen der einzige ist, der noch anprangert und sich etwas traut. Jemand, der sich als „Hofnarr der Nation“ versteht. Den es braucht, weil er zeigt, was schlecht ist. Und wenn er sagt, es ist schlecht, dann ist es das.

Das wäre jetzt kein Problem, wenn der Fan nicht mein Date wäre und wir uns nicht gerade beim ersten solchen gegenüber sitzen würden.

Weiterlesen „Lobgesänge“

Die letzte Rose

Is it real real real real love? Das fragen wir uns doch am Ende alle. Wenn es schon privat bei uns nicht läuft, dann doch wenigstens einmal die Woche bei RTL. Da ist das eigene Singleleben plötzlich nur noch halb so schlimm. Man könnte schließlich auch als Badenixe an einem Pool in Miami enden, mit 21 anderen um nur einen Mann buhlen, Unmengen an Alkohol konsumieren und mit Leberzirrhose den Rückflug antreten, während eine andere die letzte Rose bekommt. Big Love.

Weiterlesen „Die letzte Rose“

Beobachtungsgabe

Das letzte woran ich an diesem Wochenende denke, ist einen neuen Kerl kennen zu lernen. Denn ich habe ehrlich gesagt noch am letzten zu knabbern und der liegt mir schwer im Magen. Hält mich natürlich nicht vom Trinken ab. Und schon gar nicht vom Feiern.

In dieser Nacht wird sich nur halbherzig umgesehen, ohne Absichten. Meine Teilzeit-Mitbewohnerin hat einen heißen, großgewachsenen Typen ausgemacht. Recht hat sie. Sie ist zu schüchtern. Ich würde ihn sofort für sie ansprechen. Aber sie will erst einmal beobachten.

Weiterlesen „Beobachtungsgabe“